Kostenlose flirtseiten Recklinghausen


30-Oct-2017 18:24

Wie Polizeipräsident Ullmann ergänzt, passt dazu das in den Städten Maintal und Hanau modellhaft gestartete neue Projekt KOMPASS (Kommunal Programm Sicherheits Siegel).Damit will das Hessische Innenministerium die Sicherheit durch die enge Kooperation von Land und Kommune sowie die gezielte Einbindung der Bürgerinnen und Bürger zur Lösung lokaler Herausforderungen weiter verbessern.Weil uns unsere Freiheit und Privatsphäre wichtig sind, nutzen wir Linux und freie Software.Und weil es Spaß macht :-) Außer den Kernthemen Linux und freie Software beschäftigen wir uns auch mit verwandten Themen wie z. arduino, Raspberry Pi, android, Netzwerk-Sicherheit. Wer Lust hat, mitzumachen, ist herzlich eingeladen, einfach mal zu einem unserer Treffen zu kommen und/oder unsere Mailingliste zu abbonieren.Gemeinsam will die Lenkungsgruppe zunächst die ersten eigenen Handlungsschwerpunkte ermitteln.Bereits im Rahmen der Vorbereitungen hatten die künftigen Mitglieder bereits mehrere mögliche Problemfelder benannt und im Entwurf der Geschäftsordnung verankert."Schon heute arbeiten wir eng und vertrauensvoll mit den Schulen zusammen, um problembehafteten Schülern wirksame Hilfestellungen zu geben und ein Abgleiten in die Kriminalität zu verhindern", erläutert Polizeipräsident Ullmann."Wir begreifen Sicherheit als gesamtgesellschaftliche Aufgabenstellung", ergänzt dazu Landrat Thorsten Stolz.

Aufbauen wird der neue Kreispräventionsrat dabei unter anderem auf der bisherigen konsequenten Aufklärungsarbeit und zielgenauen Beratung der Polizei.

Dabei soll der Alltag an Schulen, in der Justiz, bei der Polizei, bei der Integrationsarbeit und in einer Verwaltung in die Zusammenarbeit einfließen.

"Alle Mitglieder dieser Fachgruppe kennen die Realität in ihrem Aufgabenfeld", verdeutlicht der Landrat die Stärke des neuen Gremiums.

Denn Sicherheit fängt in den Köpfen an, bei der Suchtprävention, an den Schulen mit Aktionen gegen Gewalt, bei der gezielten Aufklärung zur Vermeidung von Einbrüchen oder bei der Planung von Baugebieten und öffentlichen Plätzen.

Bislang standen vor allem die herkömmliche Polizeiarbeit und die Verbrechensaufklärung im Vordergrund.

Die Teilnahme ist kostenlos, es gibt keinen Mitgliedsbeitrag.